Samstag, 7. Januar 2012

Ein besonderer Geburtstag!

Meine Boogie (ÖCh. Karstia Boogie Woogie), meine erste Whippethündin, ist am 6. Januar 13 Jahre alt geworden!

Ich freue mich, daß sie diesen Jahrestag bei guter Gesundheit feiern durfte und hoffe, daß wir noch einige gemeinsame Jahre verbringen können.


Meine Kamera ist gerade in Reparatur, daher kann ich kein aktuelles Foto zeigen, sondern greife auf eines vom Juni zurück, das sie mit ihrer 6 Monate alten Enkelin Silverbell zeigt.

Boogie wurde in Slowenien geboren, im Zwinger Karstia von Ales Novak. Ihr Vater kam aus dem berühmten Nevedith Zwinger, war einige Jahre erfolgreichster Whippet in Slowenien, und Boogies Pedigree erfüllte alle meine Erwartungen.

Hier sieht man sie mit ihren Schwestern:



Natürlich soll man keinen Hund nach Farbe auswählen, aber nach vielen Jahren als Corgizüchter und -besitzer wollte ich einen Hund haben, der sich farblich von den anderen abheben würde. Daher fiel meine Wahl auf die blaugestromte Hündin.


Mit 10 Wochen holte ich sie nach Hause und sie hat sich von Anfang an voll in das bestehende Rudel integriert und die Corgis waren begeistert von ihr.

An eine Zucht habe ich damals nicht gedacht, vor allem aus beruflichen Gründen. So besuchte ich mit Boogie, so wie mit den Corgis, laufend Ausstellungen und konnte mit ihr den Titel Österr. Champion erreichen.

Boogie ca 1,5 Jahre alt

Die noch jugendliche Boogie mit dem Welpen Sammy, dessen grosses Vorbild sie über viele Jahre war ;)




2005 ergab es sich kurzfristig, daß Zeit für einen Wurf zur Verfügung stand. Boogie war in guter Kondition, die Formalitäten waren erfüllt und so wählte ich  den Rüden Ch. Whipcat Fire Island at Courthill als Deckrüden aus.


Boogie hatte einen wunderschönen Wurf nach diesem tollen Rüden, der als erster in Deutschland gezüchteter Rüde einen englischen Championtitel erreichen konnte.


Hier noch einmal Boogie mit drei der sieben Welpen, Flamboyant, Fandango und First Edition (Toffee).



Boogie im Zwiegespräch mit ihren Corgi - Freunden.

2007 hatte Boogie einen zweiten, sehr schönen Wurf nach Ch. Lorricbrook Bandleader, dem Vater von Fire Island.

Meine Erwartungen in diesen Wurf wurden ebenso erfüllt wie in ihren ersten Wurf.

Für einen Züchter ist es immer besonders interessant, die Nachkommen selbstgezüchteter Hunde zu erleben und so freue ich mich sehr über die hübschen Kinder von Boogies Töchtern, die bei mir geblieben sind (First Edition und Honeysuckle Rose) sowie über die Kinder ihres Sohnes Hot Blues bei Petra (Lucys Diamonds).

Kommentare:

  1. Happy Birthday liebe Boogie!!
    Wir wünschen dir noch viele, viele tolle Geburtstage und hoffentlich hat dir Edith ein schönes Geburtstagsfressi gemacht. :-)

    Herzliche Glückwünsche von,
    Petra, Lucy&Sweetie und natürlich von deinem Sohn Jamie (Hot Blues)!!

    AntwortenLöschen
  2. Viele liebe Geburtstagswünsche auch von Enkelin Thaya!!!!
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  3. Nachträglich auch von Klein Lissy alles Gute! Möge der Knochen schön weich gewesen sein...

    AntwortenLöschen
  4. Auch happy birthday von uns!
    Sandra & Frido

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die lieben Wünsche!
    Inge, Knochenmehl ist auch gesund ;)) aber noch sind die meisten Zähen da :))

    AntwortenLöschen
  6. Einen verspäteten Geburtagswunsch an die junge Oma von Smedji und ihrem Rudel !

    AntwortenLöschen